Europaspiele: Peter Kretschmer schrammt am Treppchen vorbei

Kanu Startseite

Das Canadier-Duo Peter Kretschmer und Yul Oeltze verpasste im Finale über 1000 Meter knapp die Medaillenränge.

SC DHfK-Mann Peter Kretschmer (r.) und Bootspartner Yul Oeltze konnte ihren EM-Triumph der letzten beiden Jahre nicht wiederholen. Foto: Oliver Strubel/DKV (Archiv)

Minsk. Ganz oben wollten sie stehen, doch die Siegerehrung schauten sich die Welt- und Europameister aus der Ferne an: Für das erfolgsverwöhnte Canadier-Duo Peter Kretschmer (27/SC DHfK) und Partner Yul Oeltze (25/Magdeburg) gab es bei den 2. Europaspielen in Minsk über die olympischen 1000 Meter nur die Blechmedaille hinter Rumänien, der Ukraine und Russland.

„Ich hätte lieber die Frage beantwortet, wie sich der nächste Sieg anfühlt. Nichtsdestotrotz war es ein gutes Rennen. Aber die anderen waren heute einfach besser“, sagte „Kretsche“ zum enttäuschenden Abschneiden. Blick voraus. „Bis zur Weltmeisterschaft sind es noch acht Wochen und wir sind zuversichtlich, dass es dort wieder weiter nach vorn geht.“ Sportdirektor Jens Kahl erklärte: „Die beiden sind nach dem ersten Teil der Saison mit den Ranglisten und den Weltcups richtig geschlaucht. Man sah ihnen an, dass eigentlich der Akku leer ist und wir für die WM wieder ins tägliche Training finden müssen."

(Kerstin Förster, LVZ vom 27.06.2019)