Nationale Qualifikation unserer Junioren und Leistungsklassefahrer in Duisburg

Kanu

DHfK-Rennkanuten in Duisburg auf Erfolgskurs Auch in Duisburg hatten zwei Leipziger Paddler Grund zum Jubeln. DHfK-Canadierspezialist Peter Kretschmer (26) und Vereinskollegin Melanie Gebhardt (24) im Kajak haben bei der zweiten nationalen WM-Qualifikation ihren Platz im erweiterten DKV-Team gesichert. London-Olympiasieger "Kretsche" nimmt in der Gesamtrangliste hinter Sebastian Brendel (Potsdam) den zweiten Platz ein. Dritter wurde der Magdeburger Yul Oeltze, mit dem der Leipziger letztes Jahr EM- und WM-Gold holte. Gestern sollte eigentlich die Zweier-Bande wieder loslegen. Die Vorzeichen standen bestens. Doch das Quali-Rennen fiel ins Wasser, weil der dritte gemeldete C2 mit Conrad-Robin Scheibner (sagte ab) und Stefan Kiray nicht starten konnte. "Klar wäre dieser Test gut gewesen. Man hätte ja gegen U23-Boote fahren können. Wollte man nicht. Also sehen wir uns zum Weltcup", formulierte Bundespolizist Peter Kretschmer schon einmal die Kampfansage für den Einsatz in drei Wochen an gleicher Stelle. Dann geht es darum, bester deutscher Zweier zu werden. Zum erweiterten U23-Team gehört Nico Pickert. Gute Karten für die internationalen Aufgaben besitzt ebenso Melanie Gebhardt. Sie wurde in Abwesenheit der Gesamtranglisten-Führenden Franziska Weber (Potsdam) Dritte hinter Steffi Kriegerstein (Dresden) und Jasmin Fritz (Magdeburg). Über die Einsatzkonzeption zum Weltcup wird sich Bundestrainer Kay Vesely aus Leipzig aufgrund von Wackelkandidatinnen noch den Kopf zerbrechen müssen.